Zurück zu Der Verein

Jahresbericht 2017

Der Verein Jugend mit Zukunft e.V. wurde am 09.08.2005 in Schweinfurt gegründet. Seitdem profitieren Kinder und Jugendliche aus der Region von unterschiedlichen Projektbeiträgen. Die Vision von Herrn Hans-Dieter Göpfert, dem ersten Vorsitzenden des Vereins, Kinder und Jugendliche ganzheitlich zu fördern, ist die Basis unserer Arbeit. Wir begleiten gerne Jugendliche auf dem Weg ins Berufsleben und helfen Kindern aus verschiedenen Institutionen.
„Einladung zum Bildungsmenü“ Ein herzliches Dankeschön geht in diesem Jahr an die Auszubildenden, die Ausbildungsmeister und den Ausbildungsleiter von ZF Friedrichshafen für die Kooperation bis Juli 2017. Sie waren sehr interessiert, die Arbeit im BVJ kennenzulernen und nahmen die Einladung zum Essen an der Adolph-Kolping-Berufsschule mit Freude an. Das “Fränkische Menü“ für 16 Gäste wurde neben der Pflichtunterrichtszeit mit Ehrgeiz und Disziplin zubereitet. Die Schüler/Innen servierten Tomatencremesuppe, Rinderrouladen mit haus-gemachten Spätzle und Rotkohlsalat. Heiße Himbeeren auf Vanilleeis gab es zum Dessert. Die Zutaten für das gelungene Menü stellte der Verein zur Verfügung.
„Talente für technische Berufe“ Als Folge dieser Zusammenarbeit bietet ein langjährig erfahrener Fachlehrer das Üben von Einstellungstests für technische Berufe interessierten Schüler/Innen an der Albrecht-Dürer-Mittelschule in Haßfurt an. Dieses Projekt hat Bezug zum Lehrstuhl für Schulpädagogik in Nürnberg.
„Bäume für die Zukunft“ Im April nahmen wir an der Baumpflanzaktion des Forstamtes der Stadt Schweinfurt teil. Schüler der Pestalozzi-Schule, der Heide-Schule in Schwebheim und der Adolph-Kolping-Berufsschule pflanzten im Stadtwald Walnuss-, Elsbeere- und Speierlingbäume. Diese Aktion wurde schon im letzten Jahr geplant mit der Absicht, auf den lebenserhaltenden Wert von Bäumen und Wäldern aufmerksam zu machen.
„Richtig trinken – fit bleiben!“ Das sind die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. An der Adolph-Kolping-Schule steht deshalb täglich Mineralwasser aus Spendenmitteln des Vereins kostenlos zur Verfügung. Dabei lernen die Jugendlichen in den Ernährungsklassen, welche wichtigen Aufgaben das Wasser in unserem Körper hat. Dieses gesundheitsbewusste Angebot verstehen wir als Gegenspieler zu den heutigen Trend-getränken.
Ebenfalls über eine Spende des Vereins finanziert wurde ein Ausflug nach Nürnberg ins Germanische Nationalmuseum. Mit der Bahn reiste eine Schülergruppe mit den betreuenden Lehrern. Sie hatten einen erlebnisreichen Tag. Die Fahrtkosten wurden vom Verein über-nommen.
Im Rahmen des BLO-Unterrichts kamen erneut drei Klassen aus der Heide-Schule in den Genuss einer praxisnahen Betriebsführung bei der Firma Lidl in Gochsheim. Dabei führten die Auszubildenden die Schüler/Innen durch den Parcours wie Hubwagen fahren, Lebensmittel erkunden und die Kasse bedienen. Die drei Klassen hatten viel Spaß dabei und wissen nun, worauf es in der Ausbildung im Einzelhandel ankommt.
„Auf ins Grüne“ heißt es in der AWO-Bewegungskindertagesstätte in Schweinfurt. Im Außenareal konnte eine neue Rutschbahn angeschafft werden, zu deren Finanzierung wir beigetragen haben. Eine große Dankbarkeit, die von Herzen kam, breitete sich spürbar aus. Auf schönste Art und Weise kam die Spende eines Herrn aus Schweinfurt Kindern aus Schweinfurt wieder zugute.
Auch der Kinderkrippe Christuskirche konnten wir Geldmittel zur Verfügung stellen. Damit wurden „heiß begehrte“ Spielmaterialien angeschafft. Die Kinder können nun mit dem Magnet-spiel, den Sinnesröhren und Funkelsteinen lernen.
Markus Zink, LTTA (LEARNING THROUGH THE ARTS) Musiker, besuchte die Klasse 7 der Heide-Schule. Nachdem er auf seinem selbstgebauten Musikwagen seine Lieder mit Gitarre, Saxophon und Computer vorspielte, ging es darum, zusammen mit der Klassenlehrerin Frau Reinhart einen Rap-Text zum Refrain: „Du bist gut, so wie du bist!“ zu dichten. Der Schauspieler Benjamin Jorns übte mit den Jugendlichen den Ausdruck beim Lesen der Lektüre „Tschick“ und die Regisseurin Daniela Scheuren stieg mit der Klasse in die Darstellung der Gender-Rollen ein. Der Verein konnte diese kreativen Erlebnisse ermöglichen.
Am Gesundheitstag der Klassen des BVJ-Hw war Frau Hillenbrand vom Roten Kreuz zu Gast, die uns Präventionsmaßnahmen nahe brachte. Auch beim Blindenspaziergang am Main durften die Jugendlichen neue Erfahrungen wahrnehmen. Mit jedem Schritt ist das Vertrauen in die Begleitpersonen gewachsen. Bei einem kleinen Picknick wurde das Erlebte ausgetauscht.
„Kraftpakete für Jugendliche“ In diesem Lernfeld kamen 50 Jugendliche aus den BVJ-Klassen Holz, Farbe, Metall, Gastronomie und Pflege der Adolph-Kolping-Schule in den Genuss von nährstoffoptimierten Gerichten. So konnte der Zusammenhang zwischen Gesundheit und Leistungsfähigkeit verdeutlicht werden.
„Tage der Schulverpflegung – Vielfalt schmecken und entdecken“ Vom 16.-20.11. beteiligten sich sieben Lehrkräfte der Adolph-Kolping-Schule mit ihren Klassen an der Aktion. Eine Lehrkraft begeisterte mit 10 Tischkulturen aus fernen Ländern im evangelischen Religionsunterricht. Jetzt haben die Jugendlichen Einblick in viele Länder der Welt. Täglich warteten leckere Snacks im schön dekorierten Pausenraum auf die hungrigen „Mägen“. Jeder Tag war eine neue Überraschung. Alle Speisen und Getränke konnten gratis an die Jugendlichen abgegeben werden, weil unser Verein und die Sparkasse Schweinfurt die finanziellen Mittel zur Verfügung stellten.
In unserer Chronik dürfen Sie gerne die Wegstationen des Vereins erkunden. Vereinbaren Sie einen Termin mit uns! Wir freuen uns auf Sie!
Vielen herzlichen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung. Mit Ihrer Hilfe ist es uns gelungen, die erwähnten Angebote zu realisieren. Wir begleiten weiterhin gerne Kinder und Jugendliche auf dem Weg in ihre Zukunft.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://jugend-mit-zukunft.org/wordpress/der-verein/jahresbericht-2017/